Neue Informationen

24.09.2020

Stellenausschreibung

Die BAG W sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihre Bundesgeschäftsstelle in Berlin eine Elternzeitvertretung für den Bereich

Sachbearbeitung / Bürokommunikation (w/m/d)

(Teilzeit)

16.09.2020

Fußball-Nationalmannschaft der Herren spendet insgesamt 400.000 € für wohnungslose Menschen und die Wohnungslosenhilfe

Berlin, 16.09.2020. Mit einem Spendenbetrag von 400.000 € unterstützt die Fußball-Nationalmannschaft Corona-Hilfen für wohnungslose Menschen. Die Spendenaktion wird von der DFB-Stiftung Egidius Braun und dem Förderverein der Wohnungslosenhilfe in Deutschland e.V. umgesetzt.

10.09.2020

Pressemitteilung: Menschen in Wohnungsnot: Jünger, weiblicher, internationaler – und mit Kind

BAG W-Jahresbericht zur Lebenslage wohnungsloser und von Wohnungslosigkeit bedrohter Menschen

Berlin, 10.09.2020. Zum bevorstehenden „Tag der Wohnungslosen“ stellt die Bundesarbeitsge-meinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W), der Dachverband der Dienste und Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfen in Deutschland, ihren aktuellsten Jahresbericht zur Lebenslage wohnungsloser und von Wohnungslosigkeit bedrohter Menschen vor.

01.09.2020

CORONA-Krise – Auswirkungen auf Menschen in Wohnungslosigkeit und Wohnungsnot

Die BAG Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W) fordert ein 10-Punkte-Sofortprogramm

31.08.2020

Jetzt anmelden!

Fachtagung „Stationäre Hilfe heute“

- Eine aktuelle Positionsbestimmung -

Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Stationäre Einrichtungen und Werkstätten in der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. / Online-Konferenz - 21. bis 22. Oktober 2020


Mit dieser Fachtagung möchte die in der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W) organisierte Facharbeitsgemeinschaft „Stationäre Einrichtungen und Werkstätten“ (AG SEW) ein Diskussionsforum zu stationären Hilfen im Wohnungsnotfall bieten. Folgende Schwerpunkte möchten wir mit Ihnen diskutieren: die sozialrechtliche Absicherung und das organisatorische Setting stationärer Hilfen, die Hilfebedarfe, die im Einzelfall stationäre Hilfe begründen, sowie die Bedürfnisse wohnungsloser Menschen und ihre Erwartungen an die Hilfen im Wohnungsnotfall.

Alle weiteren Informationen, sowie das Programm und die Anmeldung finden Sie hier.

17.06.2020

Spenden für die Wohnungslosenhilfe

Wir sagen Danke!

Die BAG Wohnungslosenhilfe wurde mit großzügigen Spenden in der Corona-Krise bedacht. Dies ist eine sehr wichtige Unterstützung für wohnungslose Menschen und ein wertvolles Zeichen der Solidariät. Wir bedanken uns herzlich bei EMP und den Initiatoren der Younity-Kampagne.

06.05.2020

EMP-„Shirts for Charity“-Aktion spendet 30.000,00 € an BAG Wohnungslosenhilfe

Berlin, 06.05.2020. EMP (Exclusive Merchandising Products) haben mit einer erfolgreichen Charity-Aktion in nur zehn Tagen 85.000,00 € generiert. 30.000,00 € werden an die BAG Wohnungslosenhilfe gespendet.

06.05.2020

YOUNITY-Kampagne: 10.000 gespendete Gesichtsmasken in der Geschäftsstelle der BAG Wohnungslosenhilfe eingetroffen

Berlin, 06.05.2020. 10.000 Gesichtsmasken, die der BAG W von der Younity-Kampagne https://younity.shop/blog/unsere-neuen-spendenorganisationen gespendet worden sind, sind heute in der Geschäftsstelle der BAG W eingetroffen.

21.04.2020

Presse und Informationen zu Corona

Interviews & Stellungnahmen

21.04.2020 Gerichtsbeschluss in Coronakrise: Jobcenter muss obdachlosem EU-Bürger Hartz IV zahlen. Mit seinem Beschluss vom 14.04.2020 stellte das Sozialgericht Düsseldorf fest: Wohnungslose EU-Bürger haben angesichts der Krise einen Anspruch auf ALG II – Leistungen in Deutschland.

19.03.2020

"Wohnraum, die erste Verteidigungslinie gegen den COVID-19-Ausbruch", sagt UN-Expertin Leilani Farha

GENF (18. März 2020) - Da Regierungen weltweit darauf angewiesen sind, dass Menschen zu Hause bleiben, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verhindern, müssen sie dringend Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass Menschen weiterhin obdachlos werden. Außerdem haben sie dafür Sorge zu tragen, auch für diejenigen angemessenen Wohnraum sicherzustellen, die bisher keinen Zugang zu Wohnraum hatten, sagt eine UN-Expertin.

„Wohnen ist zur ersten Verteidigungslinie gegen das Coronavirus geworden. Wohnraum war selten so entscheidend für die Frage nach Leben oder Tod“, sagte Leilani Farha, UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Wohnen.

"Ich bin zutiefst besorgt über zwei spezifische Bevölkerungsgruppen: diejenigen, die in Notunterkünften, auf der Straße und informellen Siedlungen leben sowie diejenigen, die vor dem Verlust von Arbeitsplätzen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten stehen, die zu Hypotheken- und Mietrückständen und Räumungen führen können."

Seite