Stellungnahmen zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung

Stellungnahme der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) zum

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung sowie einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen vom 03.12.2019

Die BAG W begrüßt, dass die Bundesregierung mit dem vorgelegten Gesetzentwurf die gesetzliche Grundlage für die Erhebung von Daten zum Umfang und zur regionalen Verteilung der Wohnungslosigkeit in Deutschland – erstmals zum 31.01.2022 – schafft.

Dieser Schritt entspricht der langjährigen Forderung der BAG W nach Einführung einer bundeswei-ten Wohnungslosenberichterstattung. Schon in der Machbarkeitsstudie des Statistischen Bundes-amtes von 1998 war die Durchführbarkeit einer solchen Statistik nachgewiesen worden.

Die Initiative der Bundesregierung entspricht auch der einhelligen Meinung der Fachleute der Hilfen in Wohnungsnotfällen. Dieser breite Konsens über die Notwendigkeit einer Statistik wird die Akzeptanz des Gesetzes zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung sowie einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen unterstützen.


Stellungnahme der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) zum

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung (Wohnungslosenberichterstattungsgesetz) vom 16.7.2019