Fachtagung Dokumentation und Statistik in der Wohnungslosenhilfe

Gefühlte Daten helfen nicht

Mit dem DZW und der Bundesstatistik zu einer abgestimmten Erfassung und Analyse von Wohnungsnotfällen in Deutschland

Online-Konferenz, 30. August 2021

Im März 2020 trat das „Gesetz zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung sowie einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen“ in Kraft. Die Umsetzung der Bundesstatistik ist ein wichtiger Schritt, den die BAG W seit Jahrzehnten fordert. Die bevorstehende Umsetzung wirft aber auch entscheidende Fragen auf: Was wird uns da konkret erwarten? Was bedeutet die Statistik für die Kommunen und die Einrichtungen und Dienste der Hilfen in Wohnungsnotfällen? Wer muss Daten liefern? Welche technischen Voraussetzungen gibt es? Wie ist der aktuelle Stand der Umsetzung und wie wird die Datenerhebung und -übermittlung dann konkret aussehen? Und nicht zuletzt: Wie verhält sich die geplante Statistik des Bundes zum Dokumentationssystem zur Wohnungslosigkeit (DzW), auf dessen breiter empirischer Basis die BAG W seit nunmehr 30 Jahren Hilfen in Wohnungsnotfällen dokumentiert, abgesicherte Erkenntnisse zu Wohnungslosigkeit veröffentlicht und diese für verbandspolitische Stellungnahmen nutzt?

TGD_21_Dokumentation_Anmeldung.pdf