Positionen und Empfehlungen Frauen in Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit

Umsetzung der Istanbul-Konvention – Gewaltschutz für Frauen in der Wohnungsnotfallhilfe. Empfehlung der BAG Wohnungslosenhilfe

Erarbeitet vom Fachausschuss Frauenkoordination der BAG W und verabschiedet vom Vorstand der BAG W am 17.03.2021

Die BAG W verurteilt jede Form von Gewalt gegen Frauen und Kinder und begrüßt, dass die Bundesrepublik Deutschland das „Übereinkommen des Europarats zu Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“ ratifiziert hat. Frauen und Kinder, die von Gewalt und Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit etroffen sind, benötigen umfassend Schutz, Unterstützung und Beratung Politik, Verwaltung, Verbände sowie die einzelnen Einrichtungen und Dienste sind gefordert, sich gemeinsam dieser Aufgabe zu stellen. Mit der Empfehlung verfolgt die BAG W das Ziel den Gewaltschutz für Frauen in der Wohnungsnotfallhilfe zu thematisieren, Handlungsempfehlungen für die Dienste und Einrichtungen vorzustellen und in den öffentlichen Diskurs im Rahmen der Umsetzung der Istanbul-Konvention einzubringen.

Sicherstellung bedarfsgerechter Hilfen für Frauen in einer Wohnungsnotfallsituation

Empfehlung der BAG Wohnungslosenhilfe e.V., Erarbeitet vom Fachausschuss Frauenkoordination der BAG W und verabschiedet vom Vorstand der BAG W am 24. Mai 2019

Bereits im Juni 2012 hat die BAG Wohnungslosenhilfe in ihrem Positionspapier „Frauen in Wohnungslosigkeit und Wohnungsnot“ die Lebenslagen wohnungsloser oder in Wohnungsnot lebender Frauen dargestellt und Anforderungen an eine bedarfsgerechte Hilfe formuliert. Die kontinuierliche Zunahme von Frauen in der Wohnungslosenhilfe in den letzten Jahren und die Veränderungen der Problemlagen machen deutlich, dass eine umfängliche Weiterentwicklung der Hilfen erforderlich ist. Aus diesem Grund werden aktuelle Themen und Prozesse in dieser Empfehlung dargelegt und die daraus resultierenden besonderen Anforderungen an ein frauengerechtes Hilfesystem aktualisiert und erweitert.

Spezifische Handlungsansätze im Bereich Arbeiten und Qualifizieren für wohnungslose Frauen, Positionspapier der BAG Wohnungslosenhilfe e.V.

erarbeitet vom Fachausschuss Frauen der BAG W, verabschiedet vom Vorstand der BAG W am 4. Mai 2011, A4, 4 Seiten

Dieses Positionspapier zu den spezifischen Handlungsansätzen im Bereich Arbeiten und Qualifizieren für wohnungslose Frauen bezieht sich ausdrücklich auf das Arbeitsmarktpolitische Programm der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. „Beteiligung von Menschen in Wohnungsnot und in besonderen sozialen Schwierigkeiten am Arbeitsle­ben“. Es versteht sich als eine praxisbezogene Ergänzung der typischen Bedarfsgruppen und Anforderungen an die Programmstrukturen der Arbeitsförderung vor dem Hintergrund der Lebenslagen wohnungsloser Frauen.

Darstellung der Lebenslagen und der Anforderungen an eine bedarfsgerechte Hilfe

Positionspapier der BAG Wohnungslosenhilfe, erarbeitet vom Fachausschuss Frauen der BAG W, am 14.02.2003 vom Gesamtvorstand der BAG W verabschiedet – aktualisiert Juni 2012

Empfehlung der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. zur Organisation einer Beratungsstelle für Frauen in besonderen sozialen Schwierigkeiten

Diese Empfehlung wurde vom Fachausschuss Frauen erarbeitet und vom Gesamtvorstand der BAG W auf seiner Sitzung am 12./13. Mai 1998 verabschiedet – aktualisiert Juni 2012

Empfehlung zu den Mindestanforderungen an stationäre Einrichtungen für Männer und Frauen (heterogene Einrichtungen)

verabschiedet auf der Sitzung des Gesamtvorstandes der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. am 14./15.5.1997 – aktualisiert Juni 2012